December 03, 2005
Einstein Gala, Munich
with Esther Ofarim

Yoni Rechter,  Esther Ofarin with the director of the museum: Wolfgang M. Heckl - foto © Deutsches Museum
Yoni Rechter,  Esther Ofarin with the director of the museum: Wolfgang M. Heckl


Esther Ofarim - foto © by http://www.deutsches-museum.de
Esther took part in the gala of the End of the Einstein year
in the Deutsches Museum, Munich, December 03, 2005.


The Press:




Abschluss des Einstein-Jahres
21.11.2005 08:15 Uhr - Paranews.de

München/Deutschland - Gemeinsam mit der Hebräischen Universität Jerusalem hat das Deutsche Museum im Mai 2005 die Ausstellung Abenteuer der Erkenntnis. Albert Einstein und die Physik des 20. Jahrhunderts eröffnet. Gemeinsam wollen beide Institutionen das Einsteinjahr mit einem festlichen Galadiner am 3. Dezember 2005 im Deutschen Museum ausklingen lassen.

Die Gäste erwartet ein festlicher Abend vor einer einzigartigen und eindrucksvollen Kulisse: Inmitten herausragender Meisterwerke der Luft- und Raumfahrt sorgen die international bekannten Musiker Esther Ofarim, Yoni Rechter und das Trio Bishara Naddaf für die musikalische Unterhaltung. Hochkarätige Redner führen durch einen anregenden, aber auch nachdenklichen Abend, der unter dem Motto Versöhnung und Toleranz steht.

Im Ehrenkomitee des Galadiners sind Prominente aus Kultur, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft vertreten. Ihr Kommen haben bereits zugesagt: S.E. der Botschafter des Staates Israel, Shimon Stein, S.K.H. Herzog Franz von Bayern, Iris Berben, Sigmund Gottlieb, Professor Dr. Dr. h.c. Wolfgang A. Herrmann, Charlotte Knobloch, Prof. Dr. Dr. h.c. Heinz Riesenhuber, Erich und Regine Sixt, Prof. Dr. Horst Teltschik mit Frau Gerhild und Dr. Otto Wiesheu. Der israelische Staatspräsident Moshe Katzav und Bundespräsident Professor Dr. Horst Köhler haben Grußbotschaften übersandt.

Die Initiatoren der Gala, Ron C. Jakubowicz, Präsident des Freundeskreises der Hebräischen Universität, und Professor Dr. Wolfgang M. Heckl, Generaldirektor des Deutschen Museums, wollen mit dieser Veranstaltung die Zusammenarbeit der beiden Häuser vertiefen und einen der bedeutendsten Wissenschaftler des 20. Jahrhunderts ehren.

"Über die Hebräische Universität Jerusalem kehrt Einstein nach München zurück", sagt Ron C. Jakubowicz. Die Hebräische Universität ist Erbe des Nachlasses Albert Einsteins und wichtiger Leihgeber der Sonderausstellung im Deutschen Museum. Der Erlös der Gala kommt Stipendiaten und gemeinsamen Forschungsprojekten zwischen dem Deutschen Museum und der Hebräischen Universität Jerusalem auf dem Gebiet der Nanotechnologie zugute.

Die Hebräische Universität Jerusalem ist die größte und wichtigste akademische und wissenschaftliche Einrichtung im Staate Israel. Gegründet wurde die Universität unter anderem von so bedeutenden Persönlichkeiten wie Albert Einstein, Sigmund Freud und Martin Buber. Das Deutsche Museum ist eines der ersten und berühmtesten naturwissenschaftlich-technischen Museen der Welt. Mit jährlich mehr als 1,4 Millionen Besuchern ist es zudem seit Jahren das meistbesuchte Museum in Deutschland.
© 2005 paranews.net, (SvF)



Esther Ofarim at the Einstein Gala - foto © www.deutsches-museum.de/akt/termine/gala.htm



Abschied von Einstein
Münchener tz, 5.12.05

Inmitten herausragender Meisterwerke der Luft und Raumfahrt hieß es 
mit einem festlichen Galadiner Abschied nehmen: vom Einstein-Jahr im Deutschen Museum. 
Gemeinsam mit den Initiatoren der hebräischen Universität Jerusalem wurde der Absluss der 
gelungenen Ausstellung gefeiert. Esther Ofarim sorgte für das musikalishe Rahmenprogamm.




Esther Ofarim at the Einstein Gala in Munich 2005



www.esther-ofarim.de